Mailand

In Zusammenarbeit mit Studio 2050, Werner Sobek und Atelier Markgraph belegte das Bureau Baubotanik mit diesem Entwurf einer baubotanischen Landschaft den 3.Platz im Wettbewerb um den Bau des deutschen Pavillons auf der EXPO 2015 in Mailand.  

Stuttgart

Der Entwurf dieses baubotanischen Pavillons ist eine Studie für eine prozessorientierte Innenraumnutzung baubotanischer Bauten. (Mehr)

Insel Mainau

Die fünf baugleichen Turmstrukturen sind die ersten, die gleichzeitig in unterschiedlichen Ökosystemen gepflanzt worden sind. Dadurch entsteht eine gewisse Vergleichbarkeit bezüglich ihrer Wachstumsentwicklung. (Mehr)

Freiburg

Diese baubotanische Struktur wurde für den botanischen Garten Freiburg als Aufenthalts- und Lehrpavillon gepflanzt. Konstruktiv zeigt das Bauwerk neu entwickelte baubotanische Details und Tragstrukturen.
(Mehr) 

Der Lichtturm ist im Katalog als Produkt zu finden.

Hartenholm

In einem Privatgarten nahe Hamburg steht diese baubotanische Struktur als Lichtturm völlig frei auf einer Rasenfläche, die vom Balkon und von der Terrasse des Hauses direkt einsehbar ist. (Mehr) 

Überlingen

Dieser kleine Pavillon steht im Strandbad West Überlingen. Auf die unbeabsichtigte Entfernung des Austriebs durch Kinder und andere Nutzer reagierte die Struktur schnell mit der Ausbildung ihres Austriebs in Form einer Krone. (Mehr)